Ab dem 27. April ist die

 

Praxis wieder geöffnet!

Ich freue mich, Sie wieder bei mir begrüssen zu dürfen!

Kinergetics, ein kraftvolles Instrument

Ende Januar habe ich in Kirchzarten den Kurs Kinergetics 1 besucht. Gleich in der ersten Sitzungen wieder zu Hause konnte ich das Gelernte anwenden. Vor allem im Bereich Schmerzen habe ich einige neue Möglichkeiten kennen und anwenden gelernt. Ich bin von der Wirkung der Balancen begeistert. Und meine Klienten ebenfalls! Menschen, die jahrelang so gut wie alles versucht haben, sind in kurzer Zeit schmerzfrei. Kinergetics kann sehr kraftvoll wirken und ganz neue, unerwartete Resultate erzielen!

Sensibilität und Reizüberflutung

Hochsensibilität und/oder Hochsensitivität sind Begriffe, denen ich heute sehr oft begegne. Ich bin vorsichtig mit deren Gebrauch. Allzu leicht könnte man ableiten, dass Menschen, denen solche Eigenschaften zugeschrieben werden oder diese sich selber zuschreiben auch höher einzuschätzen seien als andere. Das ist natürlich nicht der Fall. Ich stelle nun aber fest, dass viele Menschen, die in meine Praxis kommen, solche Gaben mitbringen. Und eigentlich liegt es ja auch auf der Hand, dass damit besondere Herausforderungen in unserem Leben voller unterschiedlicher Reize verbunden sind. So habe ich im Laufe der Zeit viele Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt. Ich gestatte mir nun auch, meine Dienste diesen Menschen auch öffentlich anzubieten und diese zu mir in die Praxis einzuladen.

Bildschirm-Fasten

Auf diese Idee gebracht hat mich mein Adventskalender. Einer der Inputs für die Vorbereitung auf Weihnachten war, doch mal für einen Tag alle elektronischen Geräte erst gar nicht einzuschalten. Die Idee ist hängen geblieben. Doch es hat bis Anfang Mai gedauert, bis ich sie umgesetzt habe. Da habe ich begonnen, am Sonntag beim Aufstehen das Smartphone nicht einzuschalten und auch das W-Lan nicht anzuknipsen. Damit bleiben dann auch das I-Pad und der Computer unbenutzt. Das heisst auch, dass ich dann kein Fernseh schaue. Auch keine Radrennen ;-).

Meine Erfahrungen damit sind sehr positiv. Ich behaupte ja von mir, dass ich recht gut mit diesen elektronischen Dingern umgehen kann. So gehe ich schon lange meist ohne Handy aus dem Haus. Doch auch mir ist durch das Fasten die eine oder andere Gewohnheit aufgefallen, die sich ganz unerkannt eingeschlichen hat.

Inzwischen geniesse ich es sehr, einen Tag ganz in der Ruhe zu sein. Tatsächlich lese ich auch wieder mehr, nutze die Zeit, Tagebuch zu schreiben und auf die Woche zurückzublicken, Knöpfe anzunähen, Pudding zu kochen mit Rhabarber-Kompott oder was mir auch sonst noch so einfällt. Es entsteht mehr Raum, als ich das gedacht hätte.

So kann ich einen Versuch einfach nur empfehlen. Auch bei mir hat es ja einige Zeit gedauert, bis ich so weit war!

Anerkennung EGK
Seit dem ersten Januar 2018 bin ich auch von der EGK anerkannt.

Meditationsabende
Ich biete jeweils Montag um 19.00 Uhr eine Meditationsrunde an. Diese Abende sind offen für alle. Immer am ersten Montag im Monat setzen wir uns anschliessend zu einem Höck zusammen.

Die Abende sind kostenlos. Es ist aber erwünscht, dass Sie zum Ausgleich an eine wohltätige Institution spenden.

Gerne gebe ich Interessenten weitere Auskünfte.

 

Nächste Termine:

​​

11. Mai

18- Mai

25. Mai

8. Juni mit Höck

15. Juni

22. Juni

29. Juni

Matthias Widmer   Kinesiologie und Psychologische Beratung   Felsenburgweg 7   CH-8280 Kreuzlingen   +41 (0)76 518 37 08